Warum Ethical Banking das neue Bio ist

/, Oliver's Blog/Warum Ethical Banking das neue Bio ist

Warum Ethical Banking das neue Bio ist

Ethical Banking ist das neu Bio!

„Was haben Bioprodukte mit Ethical Banking zu tun?“ wird mancher fragen. Auf der Produktseite in „technischer Hinsicht“ sicherlich weniger. Anders sieht es hingegen aus, wenn man die Punkte „Entwicklung“, „Wirkung“ und „bewußte Entscheidung des Verbrauches“ betrachtet.

Bioprodukte fristeten auch einmal ein Nischendasein. Am Anfang verstand niemand, warum man denn andere Lebensmittel essen sollte, was die Nachteile der bisherigen Lebensmittel waren und was es denn genau mit „Bio“ auf sich hat. Auch hier musste erst ein Prozess des Nach- und Umdenkens durchlaufen werden. Ich nenne solche Wechsel bzw. Entwicklungen auch immer den Prozess der Schaffung von Awareness („Bio ist besser.“), um dann einen Verhaltenswechsel („Ich achte auf beim Einkauf auf Biolebensmittel.“) zu starten. Der erfolgreiche Verhaltenswechsel wird durch die Umsetzung einer getroffenen Entscheidung (Kauf von Bio-Lebensmittel) bestätigt. Es ist wie bei vielen anderen Dingen im Leben: „You get what you tolerate.“ Akzeptierst Du ungesunde Lebensmittel, wirst die Landwirtschaft(sindustrie) sie Dir servieren. Akzeptierst Du Fehlsteuerungen Deiner Bank, werden diese sich in Deinen Bankprodukten wiederfinden.

Daher ist Awareness so wichtig: Menschen wird über einen bestimmten Zeitraum bewußt, dass ihr bisheriges Verhalten negative Konsequenzen hat. Für sie selbst, für andere oder sogar für beide.

Durch verschiedene Entwicklungen (z.B. Social Media) hinterfragen Kunden immer mehr, für was genau sie einkaufen, wofür sie ihr Geld ausgeben und wie es entstanden ist. Das betrifft Lebensmittel ebenso wie Bekleidungsartikel. Nachhaltiges und ethisch korrektes Verhalten werden zu einem bestimmenden Faktor im Konsum.

Das „Social Banking“, in welchem Kunden sich in Finanzfragen gegenseitig mit Informationen und Hinweise unterstützen und damit von den Beratungen der Banken emanzipieren, ist nur der erste Schritt eines veränderten Werteverständnisses im Umgang mit Finanzthemen. Die nächsten Themen werden sich mit dem Sinn und der Wertschöpfung der Finanzen kritisch auseinander setzen. Wir werden in der nahen Zukunft Fragen wie diese sehen:

  • Was passiert mit meinem Geld bei der Bank genau?
  • Wie verhält sich meine Bank in der ihr zugewiesenen Rolle und Verantwortung?
  • Manipuliert meine Bank die Märkte?
  • Steht mein Bedarf und die faire Beratung im Vordergrund oder geht es meinem Berater nur um seine Verkaufsziele?
  • Wie geht meine Bank mit Ressourcen um?
  • Verhält meine Bank sich immer korrekt? Wie verhält sich meine Bank im Ausland?
  • Finanziert meine Bank irgendwo einen Diktator oder ein umweltschädliches Projekt?
  • Müsste ich mein Geld ggf. sinnstiftender anlegen?
  • Wie finde ich die Balance zwischen meinem Bedarf und einem ethischen Finanzkonzept?

 

Die Fragen der Kunden werden dabei einerseits das eigene Verhalten hinterfragen als andererseits auch das Verhalten und die Arbeitsweise der Banken hinterfragen.

Und schauen wir auch einmal zurück. Bio hatte vor einigen Jahren auch noch einen anderen Stellenwert.

Umsatz-mit-Bio-Lebensmittel-2000-2013

 

Denken Sie über Ihr Banking nach!

Ihr Dr. Oliver Recklies

Das Ethical Finance Center – mehr Sinn für Ihre Finanzen

By | 2018-02-13T23:04:51+00:00 Mai 2nd, 2016|Ethik, Oliver's Blog|0 Comments

Leave A Comment