Loading...
NAI – der Natur-Aktien-Index 2018-02-13T23:04:52+00:00

Standards für ethische und nachhaltige Anlagen – der Natur-Aktien-Index

Der Natur-Aktien-Index (NAI) ist eine Variante für einen auf Positivkriterien beruhenden ethisch-nachhaltigen Index. Er unterscheidet sich aufgrund seines strengen ökologischen Filtersystems für die Anlagewerte damit positiv von den sog. Best-in-Class-Ansätzen. Der Natur-Aktien-Index (NAI) ist im deutschsprachigen Raum – konkret vom Hamburger Versicherungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen Securvita – entwickelt wurden; der NAI wurde im April 1997 erstellt.

Derzeit ist der NAI der wichtigste internationale streng ökologische Aktienindex auf dem deutschen Markt.

Der Index hat einerseits Positivkriterien und anderseits Ausschlussmerkmale.

Positivkriterien

Zur Aufnahme in den NAI müssen 2 aus den folgenden 4 Positivkriterien erfüllt sein:

  1. Das jeweilige Unternehmen hat solche Dienstleistungen und /oder Produkte, welche einen wesentlichen Beitrag zur ökologisch und sozial nachhaltigen Lösung wichtiger Menschheitsprobleme leisten. Dazu gehören z.B. biologische Landwirtschaft, regenerative Energieerzeugung, effiziente Wassertechnik, sozial-ökologisch orientierte Forschung und Armutsbekämpfung.
  2. Das jeweilige Unternehmen hat die Spitzenposition in seiner Branche im Hinblick auf die Produktgestaltung. Dazu gehören z.B. Lebensdauer, Recyclingfähigkeit, Nutzungseffizienz.
  3. Das jeweilige Unternehmen hat die Spitzenposition in seiner Branche in Bezug auf die technische Gestaltung des Produktionsprozesses und des Absatzprozesses. Dazu gehören z.B. die Minimierung des Energieverbrauchs, die Minimierung des Rohstoffverbrauchs, Umweltverträglichkeit als Unternehmenspolitik.
  4. Das jeweilige Unternehmen hat die Spitzenposition im Hinblick auf die soziale Gestaltung des Produktionsprozesses und des Absatzprozesses. Dazu gehören z.B. die Schaffung von Ausbildungsplätzen und Arbeitsplätzen, Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, überdurchschnittliche Weiterbildungsmöglichkeiten, Förderung von ethnischen und sozialen Minderheiten.

Negativkriterien

Vom Natur-Aktien-Index grundsätzlich ausgeschlossen sind solche Unternehmen, welche eines oder mehrere der folgenden Negativmerkmale erfüllen, z.B. Atomenergie, Waffenproduktion, Diskriminierung von Frauen, sozialen und ethnischen Minderheiten, Kinderarbeit und Zwangsarbeit, Tierversuche, Gentechnologie in der Lebensmittelproduktion, Erzeugung von definitiv umweltschädlichen und gesundheitsschädigenden Produkten (Pestizide, FCKW, fossile Brennstoffe).

 

Überprüfung

Die im NAI erfassten Wertpapiertitel werden vom Investmentresearch des Imug-Instituts permanent auf die Einhaltung der Kriterien überprüft. Der Index ist daher nicht statisch, sondern wird regelmäßig angepasst. Die Benchmark für den NAI auf Gesamtmarktebene ist der MSCI-World. Die aktuellen Titel im NAI sind auf dieser Seite ersichtlich.

 

Kursentwicklung

Die Kursentwicklung des NAI wurde anfänglich von Bloomberg ermittelt; seit dem Jahr 2003 führt die Berechnung die „Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH (vwd)“  durch.