Kontaktloses Zahlen im Handel nimmt zu

//Kontaktloses Zahlen im Handel nimmt zu

Kontaktloses Zahlen im Handel nimmt zu

Lidl, Aldi und Rewe bieten kontaktloses Zahlen an. Sparkassen und Genossenschaftsbanken haben bereits Millionen von Girokarten mit NFC-Funktion  ausgegeben.

Das Problem: Da, wo die Deutschen am liebsten einkaufen, konnte man die Karten bislang trotzdem nicht benutzen.

Doch das ändert sich nun. Bei Lidl soll der neue Standard „ab sofort“ in allen 3.200 Filialen zum Einsatz kommen. Aldi kündigte an, das neue System noch im Laufe dieses Monats einzuführen – momentan laufe der Testbetrieb.

Und nicht nur die Discounter öffnen sich für kontaktloses Bezahlen. Auch Rewe will von kommender Woche an Bezahlen via NFC ermöglichen. Das Kürzel steht für Near Field Communication: Man schiebt die Karte also nicht mehr ins Terminal, sondern hält sie einfach davor. Bei Beträgen ab 25 Euro muss der Kunde in der Regel aber trotzdem noch seine PIN eingeben.

 

Sicherheit

Wer kein NFC haben will, kann diese Funktion seiner Karte auch am Geldautomaten abschalten.

Eine versehentliche Auslösung von Zahlungen im Vorbeigehen könne nicht passieren, versprechen die Banken. Generell könne man laut einer Sprecherin der Deutschen Kreditwirtschaft Zahlungen auch nur an zugelassen Händlerterminals auslösen, bei denen „eine klare und nachvollziehbare Zuordnung zu einem der Bank bekannten Händlerkonto gegeben“ sei.

Allerdings lassen sich zum Beispiel mit NFC-fähigem Smartphone und entsprechender App sehr wohl Daten von der Karte auslesen, etwa die PAN (Primary Account Number), Kontonummer, Kurzbankleitzahl und Gültigkeit der Karte. Allerdings könne man damit alleine keine Zahlungen tätigen. Persönliche Daten wie Name und Adresse seien nicht frei auslesbar.

Tipp: Wer sich vor ungewollten Ausleseversuchen schützen will, kann etwa zu einer speziellen Karten-Schutzhülle greifen.

Bei Ausgabe der Karte ist die Funktion standardmäßig aktiv. Wer die NFC-Funktion seiner Karte abschalten will, kann das – je nach ausgegebender Bank – derzeit entweder am Geldautomaten tun oder muss sich an die Berater in der Bankfiliale wenden. Laut einer Banken-Sprecherin soll ab Frühjahr 2017 aber die Abschaltemöglichkeit flächendeckend an Geldautomaten verfügbar sein.

By | 2018-02-13T23:28:21+00:00 März 3rd, 2017|Presse|0 Comments