Loading...

Laufzeitfonds

Die Laufzeitfonds sind im Gegensatz zu den „gängigen“ Investmentfonds mit einer Endfälligkeit ausgestattet. Die Gelder der Anleger / der Sparer werden in diesem Fondskonzept meist in festverzinslichen Wertpapieren (Rentenpapieren) mit fester Fälligkeit für ein zukünftiges Datum angelegt. Dieses Datum der Rentenpapiere ist meist die Endfälligkeit des Fonds.

Während der Zeichnungsfrist können Anleger die Laufzeitfonds kaufen. Das investierte Kapital bleibt bis zum Laufzeitende im Fonds, obgleich der Anleger seine Fondsanteile börsentäglich verkaufen kann. Zum Ende der definierten Laufzeit wird der Fonds aufgelöst und das Kapital einschließlich der Erträge an die Anteilinhaber ausgeschüttet.

« Zurück zum Gesamtglossar
By | 2016-08-01T07:21:54+00:00 August 1st, 2016|Kommentare deaktiviert für Laufzeitfonds