Gemischte Fonds

Gemischte Investmentfonds können sowohl in Aktien als auch in Rentenpapiere investieren. Durch diese Vorgehensweise sind gemischte Fonds in der Lage, Wachstumschancen der Aktienanlage mit stabilen Zinserträgen aus festverzinslichen Wertpapieren zu kombinieren.

Dadurch hat der Fondsmanager einen größeren Anlagespielraum. Bei stagnierenden oder fallenden Aktienkursen kann er zu festverzinslichen Wertpapieren wechseln. Dem gegenüber hat der Fondsmanager bei positiven Signalen am Aktienmarkt die Option, den Schwerpunkt wieder auf die Aktienanlage zu verschieben.

Bewertung der Mischfonds

Mischfonds haben Vor- und Nachteile für den Anleger.

Vorteile

Der Mischfonds hat im Gegensatz zum reinen Aktien- oder Rentenfonds die Möglichkeit, je nach Situation am Markt seine Anlagen „umzuschichten“.

  • Ist die Situation am Aktienmarkt zum Beispiel durchweg positiv, kann der Mischfonds seinen Aktienanteil erhöhen und den Rentenanteil senken.
  • Auf der anderen Seite kann der gemischte Fonds bei fallenden Aktienkursen oder schlecht laufenden Aktienmärkten mehr in Renten investieren und so mögliche Verluste reduzieren, was beim reinen Aktienfonds nicht möglich wäre.

Ferner bietet der Mischfonds den Vorteil, dass sich auch der Anleger selbst nicht entscheiden muss, ob er lieber in Aktien oder lieber in Renten investieren möchte, denn mit dem Mischfonds kann er beide Investitionsmöglichkeiten zugleich nutzen.

Nachteile

Die breitere Streuung über viele unterschiedliche Anlagesegmente (Assetklassen), die gemischte Fonds in der Regel vornehmen, hat den Nachteil, dass bei einer überdurchschnittlichen Performance eines einzelnen Marktes (insbesondere des Aktienmarktes) nur bedingt an positiven Entwicklungen partizipiert werden kann, weil bestimmte Assets aus strategischer Sicht nicht verkauft werden können. Ebenso kann ggf. aufgrund hoher Transaktionskosten nicht oder nur mit Verlusten umgeschichtet werden können. Ferner ist es für das Fondsmanagement nicht immer einfach, die Märkte und damit den Schwerpunkt des Fonds richtig einzuschätzen (vgl. Beitrag aus der FAZ).

Bewertung

Von seiner Titelauswahl kann auch ein Mischfonds auch ethisch und nachhaltig orientiert sein. Der Mischfonds an sich bringt nur die Möglichkeiten für die Investition (in welche Gattungen?) zum Ausdruck.

Es gilt daher auch bei als nachhaltig definierten Mischfonds, dass der Anleger die verfolgten Anlagestandards anschaut und prüft, ob diese zu seinen Zielen und ethischen Vorstellungen passen. Auch bei dieser Anlageform sollte der Anleger nach den Mischfonds suchen – z.B. mit der Unterstützung des Ethical Finance Center – die von ihrer Zusammensetzung (den Basiswerten) nachhaltig und / oder ethisch sind.

« Zurück zum Gesamtglossar
By | 2016-08-04T07:27:37+00:00 August 3rd, 2016|Kommentare deaktiviert für Gemischte Fonds