Loading...

ETF

ETF ist die Abkürzung für „Exchange Traded Funds“. Bei diesem Anlageprodukt handelt es sich im engeren Sinne um Fonds, deren Zusammensetzung – also in welche Wertpapiere der Fonds investiert – an die Struktur eines anderen Index‘ gebunden ist und die jederzeit ohne Ausgabeaufschlag gehandelt werden können.

Beim An- und Verkauf des ETF wird lediglich ein vergleichsweise deutlich geringere Differenz (Spread) berechnet.

Da der ETF nur einen anderen Index abbildet bzw. nachbaut, wird er als passiv gemanagter Fonds bezeichnet. Der Begriff „passiv“ bringt zum Ausdruck, dass die Zusammensetzung des anderen Fonds nur nachgebildet wird und der sog. Fondsmanager dem anderen Index nur passiv folgt. Ändert sich die Struktur des Index, bildet der Fondsmanager diese einfach auch im ETF nach.

Inzwischen werden auch einige aktive gemanagte Fonds, die über die Börse handelbar sind, als ETFs bezeichnet. Im Zuge des verstärkten Börsenhandels klassischer Investmentfonds hat sich damit die Trennung zwischen den beiden Investmentkategorien mittlerweile vermischt.

 

Vorteile von ETF

Die wichtigsten Vorteile von ETFs sind

  • die niedrigeren Kosten
  • ihr Schutz gegen die Insolvenz des Emittenten
  • die Risikostreuung
  • die unbegrenzte Laufzeit

Kosten

Die Analysten von Morningstar führen dazu aus: „Das attraktivste Merkmal eines Exchange Traded Fund (ETF) sind die geringen Kosten. Die durchschnittliche Gesamtkostenquote für europäische Aktien-ETFs beträgt 0,37 Prozent, was weniger als die Hälfte der durchschnittlichen Gesamtkostenquote eines Indexfonds ist (0,87 Prozent), und ungefähr ein Fünftel eines aktiv gemanagten Aktienfonds (1,75 Prozent) ausmacht.“ Auch unter den ETF-Emittenten gibt es jedoch Unterschiede bei den Kosten.

Schutz gegenüber der Insolvenz des Emittenten

ETFs gehören zum Sondervermögen des Emittenten. Das ist ein wichtiger Unterschied zu Zertifikaten. Im Fall einer Pleite des Emittenten ist bei einem Zertifikat das Kapital verloren, wie der Fall der Insolvenz der US Bank Lehman Brothers im Jahre 2008 gezeigt hat. Bei einem ETF ist das Kapital – durch die Abtrennung in ein Sondervermögen – der Anleger geschützt.

Risikostreuung

Indexfonds streuen Risiken, weil sie in die Breite gehen. Nur wenige Fondsmanager von aktiv verwalteten Investmentfonds schaffen es, einen Index zu schlagen – der Index gewinnt meist im direkten Vergleich.

Laufzeit

Ein weiterer Vorteil der ETF gegenüber Zertifikaten und vor allem Optionsscheinen: Sie haben eine unbegrenzte Laufzeit. Außerdem gibt es keine Knock-Out-Schwelle, die für eine böse Überraschung sorgen kann. Somit verfallen ETFs nicht bzw. nicht zu einem Zeitpunkt, wo die Kurse der Wertpapiere gesunken sind und man nicht verkaufen möchte.

 

Nachteile

Wo viel Licht ist, ist auch Schatten, sagt ein bekanntes Sprichwort. Das gilt auch für die ETF. Wie bei allen anderen Anlagen gilt auch hier: Wo viel Chance, da ist auch viel Risiko.

Unübersichtlichkeit

Mittlerweile ist beispielsweise ein regelrechter Wildwuchs in der Branche entstanden, der es dem Anleger kaum noch ermöglicht, ohne großen Aufwand das für ihn passende Investment zu finden. Die Liste der marktbreiten Titel und Nischenthemen ist kaum zu überschauen.

Spezialmärkte

Die Vielfalt bietet auch Risiken, die enge Konzentration auf eine Nische verlangt eine gute Portion Fachwissen. Wer beispielsweise nur auf den Aktienmarkt in Hongkong setzt, sollte sich besser mit der chinesischen Zinspolitik auskennen. Wer den russischen Leitindex RTS in Moskau kauft, muss wissen, dass er damit quasi auf den Öl- und Gaspreis wettet.

Basiswert-Risiko

Da ETFs an einen Basiswert – das sogenannte Underlying – gekoppelt sind, schwanken die Kurse natürlich. Verluste sind also immer möglich. Eine Chance ohne Risiko gibt es eben nicht.

 

Bewertung

Ein ETF ist nicht per se ethisch, nachhaltig oder ein grünes Investment. Es ist in aller erster Linie eine Investmentform mit bestimmten Vor- und Nachteilen. Auch hier sollte der Anleger nach den ETS suchen – z.B. mit der Unterstützung des Ethical Finance Center – die von ihrer Zusammensetzung (den Basiswerten) nachhaltig und / oder ethisch sind.

« Zurück zum Gesamtglossar
By | 2016-07-29T07:25:54+00:00 Juli 28th, 2016|Kommentare deaktiviert für ETF