EFC beim Kommunikationsforum Digital Banking

/, Digitalisierung/EFC beim Kommunikationsforum Digital Banking

EFC beim Kommunikationsforum Digital Banking

Am 19. April startet die offizielle Zusammenarbeit des Bundesverbandes deutscher Banken mit FinTechs. An diesem Tag wird das „Kommunikationsforum Digital Banking“ in Berlin gegründet. Knapp 30 FinTechs haben sich verbindlich angemeldet. Das Ethical Finance Center ist dabei.

In dem Forum treffen FinTech-Founder auf Banker und Mitarbeiter des Bankenverbandes. Gemeinsam sollen in Ad-hoc-Arbeitsgruppen Themen vertieft werden. Auf der Themenliste stehen unter anderen Standortpolitik, die nationale Umsetzung der EU-Zahlungsdiensterichtlinie und der neuen Geldwäsche-Richtlinie, Kreditgeschäft und Anlagegeschäft sowie die Zusammenarbeit mit der Bankenaufsicht.

„Neben der gemeinsamen inhaltlichen Arbeit dient das Kommunikationsforum aber natürlich auch der Vernetzung, dem wechselseitigen Kennenlernen und dem Erfahrungsaustausch“, so Andreas Krautscheid, seit Anfang April zuständiges Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bankenverbandes für die Digitalisierungsthemen. „So können beide Seiten von der neuen institutionellen Zusammenarbeit profitieren.“ Dr. Oliver Recklies, Geschäftsführer und Gründer des EFC sieht im Forum einen großen Vorteil für alle Banken und FinTechs: „Durch den gemeinsamen Austausch kann die beteiligten Unternehmen ihre Finanzdienstleistungen für die Kunden verbessern.“ „FinTechs sind vom Begriff her eine Mischform aus Financial und Technology“, so Chris Bartz, Vorsitzender der Arbeitsgruppe FinTechs, Insurance & Banking Innovations bei bitkom. „Um im Bereich Financial die Vernetzung und den Informations- und Erfahrungsaustausch voranzutreiben, haben wir mit dem Kommunikationsforum eine geeignete Form gefunden.“

Das Forum

Die Partnerschaft im Kommunikationsforum ist kostenpflichtig. Sie umfasst neben dem vier Mal jährlich tagenden Forum die Mitarbeit in den Ad-hoc-Arbeitsgruppen sowie die Einbindung in die Informationsangebote des Bankenverbandes und dessen sonstige Veranstaltungen. Das Kommunikationsforum ist vorerst auf ein Jahr befristet. „Wir werden in einem Jahr prüfen, ob sich diese Form bewährt hat oder ob eine außerordentliche Mitgliedschaft geeignet ist“, so Krautscheid. Dazu hat am Montag dieser Woche die Delegiertenversammlung des Bankenverbandes den Weg frei gemacht und eine Satzungsänderung beschlossen, wonach auch FinTechs außerordentliche Mitglieder werden können.

In den vergangenen Monaten hatte es bereits eine Reihe von gemeinsamen Veranstaltungen von Bankenverband und FinTechs gegeben wie etwa auf der CeBIT. Zudem hatte der Bankenverband eine Reihe von Positionspapieren, unter anderem zur Standortpolitik, erarbeitet.

By | 2016-04-14T23:56:09+00:00 April 14th, 2016|Allgemein, Digitalisierung|0 Comments

Leave A Comment